Donnerstag, 5. April 2012

angewebt

Heute ist es endlich so weit - ich habe meinen Webstuhl angewebt und laufe mit einem breiten Grinsen im Gesicht herum.
Obwohl ich noch nie an einem Webstuhl gesessen habe, war schon nach 2-3 Schüssen klar, dass ich den Ablauf viel harmonischer als am Webrahmen finde - der verliert bestimmt nicht seine Berechtigung, aber am Webstuhl ist es doch etwas ganz anderes.

Gestern hat mir Heike geholfen den Webstuhl einzurichten.
Es war toll einmal den Ablauf beobachten zu können. Bei der Verschnürung der Tritte musste ich allerdings der Praxis heute noch mal mit ein wenig Theorie nachhelfen und jetzt habe ich das gute Gefühl, dass mir die nächste Kette auch alleine gelingen wird - lieben Dank Heike!
Heike hat mir dann auch noch offenbart, dass ich wirklich ein noch größerer Webdau bin, als mir ohnehin schon klar war :)
Da ich die Beschäftigung mit der Verschnürung auf die Praxis verschoben habe und ja wirklich vorher noch nie einem Webstuhl näher gekommen bin, war ich sehr überrascht zu erfahren, dass ich eine Kontermarschausstattung habe. Das macht zwar das Verschnürung ein wenig frickeliger, aber dafür funktioniert es wirklich toll.

Heute habe ich dann die letzten Justierungen vorgenommen, die Kette angebunden und endlich, endlich losgewebt.
Gewählt habe ich eine einfache Leinwandbindung. Ich finde die gut, um überhaupt einmal mit den Abläufen vertraut zu werden und zum ersten Mal Kontakt zum Webstuhl aufzunehmen - außerdem steht ohnehin noch ein gritzegrüner Schal und und dazu gefällt mir die Leinwandbindung auch besonders gut.
Hier die ersten Zentimeter :)
Ich gehe dann mal wieder nach unten - weiter weben :)

Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Wow, für mich sind solche großen Webstühle ja noch span. Dörfer!
    Und was für ein schöner Grünton :)
    Frohes Schaffen weiterhin!!!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo, - es ist doch nur ein ganz kleiner ;) - aber im Ernst- ich wollte ja eigentlich gar nicht weben - dann definitiv und auf jeden Fall nur und ausschließlich am Rahmen, weil mir Webstühle viel zu viel Respekt eingeflöst haben, naja und jetzt bin ich dem Webstuhl verfallen....

      Liebe Grüße,

      Anne

      Löschen
  2. Bin ganz Deiner Meinung. Webstuhl ist doch ganz anders als Webrahmen. Aber, das diese Teile nun mal Herdentiere sind, lieben wir sie doch alle, ob groß oder klein. (lol)

    AntwortenLöschen