Donnerstag, 24. Mai 2012

navajo

Ich habe es getan - ich habe mich endlich aufgerafft und getraut!
Ich habe bei Melinoliesl drei wunderbare Kammzüge gekauft - habe leider versäumt davon Bilder zu machen.
Nachdem ich bei Tabata einen davon versponnen und navajogezwirnt gesehen habe, war mir klar, dass ich genau das auch machen müsste.
Problem war, dass ich meine Kammzüge lieber vor dem Spinnen teile und dass ich noch nicht ernsthaft navajo gezwirnt habe. Richtig schöne lange Farbverläufe bekommt man aber nicht, wenn man den Kammzug teilt und wenn man den Farbverlauf beim Zwirnen erhalten will, ist Navajo das probate Mittel.
Nun gut - da musste ich nun durch und es ist gar nicht mal schlecht gelaufen - da habe ich dann auch direkt einen Schal draus gewebt :)
Der Kammzug lies sich traumhaft verspinnen und das Gemisch aus 50% Polarth und 50% Seide wunderschön!



Kommentare:

  1. Nah siehste ;o))

    Einfach ein Traum ;o))...der Schal ist superschön und Dein Garn sehr gleichmäßig und perfekt...alle Sorge umsonst ;o))

    Klarer Fall von super gelaufen ;o)))))

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus! Sowohl die Wolle als auch der Schal!

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke euch :) - schade, dass mein Mann die Farben so gar nicht mag, denn ich glaube, ich muss ihn behalten!
    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Dein Garn ist doch wirklich super geworden!!! Und der Schal natürlich auch!

    LG, Frilufa

    AntwortenLöschen