Mittwoch, 16. Januar 2013

ungeliebtes Garn

Moin, moin,

kurz vor Weihnachten bekam ich einen Beutel mit Garn in die Hand gedrückt, das mal gekauft, aber dann zum Verstricken nicht genug geliebt wurde: "Kannst du da was draus weben?" - klar, kann ich, habe ich gemacht. Da ich mich wenig mit Kaufgarnen auskenne, fand ich es spannend, was es da alles offenbar auch zu kaufen gibt.

Das erste Garn war auch kein Problem und ich mag das Ergebnis sehr gerne - das sollte ein Tischläufer werden und wurde auch einer...


Das zweite Garn sollte eigentlich ein Schal werden. Ich habe dann die Kette aufgezogen und fröhlich losgewebt - und dann die Kette runtergeschnitten. Das war wirklich unglaublich - das Garn hat einen so seltsamen Flausch, dass die Kettfäden total verklebt sind - sie haben sich vom Gatterkamm nicht im Mindesten beeinflussen lassen und sind als solides Brett hoch und runter gegangen (schade, dass ich vergessen habe ein Foto zu machen) - da war an weben nicht denken! Außerdem war sehr schnell klar, das sich das höchstens für einen Fakir als Schal eignen würde.
So habe ich dann in meinem Fundus gegraben und schwarze Kaufwolle gefunden, die als neue Kette herhalten musste. Damit konnte ich das Garn verarbeiten und ich würde es als Tischläufer definieren - der sich übrigens auch glatt hinlegen lässt - die Wellen habe ich erst nach dem Fotografieren gesehen.


Auf jeden Fall finde ich das Garn spannend und auf einen weißen Tisch passt ja auch ein schwarzer Läufer.

Liebe Grüße,
Anne

Kommentare:

  1. Ich musste leider auch durch Selbstversuch lernen, dass Mohair und Angora sich nicht als Kette eignen. LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass du das schreibst! Ich hatte das gar nicht auf den Mohairanteil selbst geschoben, sondern dachte eher, dass der Plastikanteil schuld ist - danke!
      Liebe Grüße,

      Anne

      Löschen
  2. Die sehen beide sehr interessant aus :-)
    Schade, daß du sie wieder hergeben mußt, machen sich sehr gut auch auf dem Holztisch!
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  3. Das hat aber die Mühen gelohnt! Ganz toll was die Gewebe für eine Struktur bekommen haben, schön. :-)

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen