Freitag, 21. Juni 2013

Lauflängen sind fies

Moin zusammen,

von der lieben Nele habe ich einen Kammzug bekommen - einfach so und völlig grundlos - also ich meine, es wird ja wohl kein Zusammenhang damit bestehen, dass ich auf die Knie gefallen bin und geheult habe und in Wehklagen ausgebrochen bin.... ;)

Jedenfalls hat dieser Kammzug einige Zeit Möhre gespielt und neben dem Spinnrad gelegen, während ich die 1,2kg Grau für den Pullover meines Mannes versponnen habe (300g definiere ich als Reserve)

Dann war es endlich so weit und ich durfte ihn verspinnen. Dabei hatte ich sehr viel Lust auf dünn spinnen und es sollte auf jeden Fall ein Navajozwirn werden. Der Kammzug machte mir sehr deutlich, dass er ein Dreambird sein will. (Ich hoffe, er überschätzt meine Strickfähigkeiten nicht)

So entstand ein feines dünnes Etwas, was mich sehr fröhlich machte und auch im Zwirn sah es noch fein dünn aus - gebadet zum Glück immer noch, aber die Lauflänge....

Es ist BFL-Seacell mit einer Lauflänge von 315/100m. Das ist für einen Navajozwirn nicht schlecht, aber ich hatte mir mehr erhofft.



 Daraufhin habe ich mal eine Sockenwolle mit der Stärke 420m/100g herausgekramt und daneben gelegt. Danach ging es mir gleich besser und ich kann feststellen, dass die Lauflänge wirklich nicht so viel Aussagekraft hat :)

Ach ja - ich will euch natürlich nicht meinen Haufen Grau vorenthalten :)

 Ich habe recht körnig gezwirnt, weil es als "Seemannspullover" einiges aushalten können soll.
Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Das grüne Garn gefällt mir sehr gut, aber Dein Haufen Grau ist mich vom Hocker gerissen! So viel, so gleichmäßig. Und der Grauton so schön!
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich habe mir auch wirklich viel Mühe gegeben, weil es ja für meinen Mann ist - das war nicht immer ganz leicht durchzuhalten :)

      Löschen
  2. Einfach nur toll! Mir gefällt beides super! Das grün möchte ich gleich selbst haben ;)) und das grau ist so schön versponnen!

    Liebe Grüsse

    Sidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich glaube ich muss noch mal von vorne anfangen und auf euch verteilen :)

      Löschen
  3. Ich klappe grade meine Kinnlade wieder zu. Mensch, was du schon wieder Tolles gewerkelt hast, ist schlichtweg der Wahnsinn!!! ich kann mich da nur Aldona u Sidi anschließen. Bezgl. Dreambird kommt es eben darauf an ob das grüne Garn für die Federn oder als Hintergrundgarn gedacht ist. Es könnte für die Hintergrundfarbe etwas knapp werden, aber für die Federn wirds 100 pro genügen. VLG bjmonitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *freu*
      Das grüne Garn soll für die Federn sein - ich habe aber auch noch 60g Reserve. Ich hätte nur so gerne eine höhere Zahl errechnet, wo ich so dünn gesponnen habe :)

      Löschen
  4. Ich LIEBE körnige Zwirnungen. Die ist Dir ja wohl spitzenmäßig gelungen! Und das grüne Garn ist auch allerallerliebst! Und dass Du auch innerlich zusammengebrochen bist, als Du die Lauflänge errechnet hast, stimmt mich tröstlich. Da spinnt man sich an "Spinnfäden" fast nen Wolf und am Ende hat man noch nicht mal 400 Meter auf 100 g, obwohl man gefühlt bei 600 m wäre. Das Leben einer Spinnerin ist ungerecht! ;o) Habe auch gerade noch einen Navajozwirn auf der Spule. Ich zitter jetzt schon, was am Ende rauskommt.
    LG Tanja
    (Die sich den Satz mit der Möhre drei mal durchgelesen hat, bevor sie begriff. Sehr genial!) :oD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich rechne das jetzt für mich unter 400/100, denn den Vergleich mit dem 420er muss es ja nicht scheuen ;)

      Löschen
  5. Hast Du ein Glück, dass ich kein Grün mag...sonst wäre das Garn sicher weg :o))

    Aber das Grau !! Bist Du wirklich sicher, das Dein Mann ein Pulli braucht...findest Du nicht, das Garn muss ganz dringend kostenlosen lebenslangen Urlaub in Berlin machen..Berlin ist ja immer eine Reise wert :o))))))), also nur so als Angebot :o))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also lebenslang vielleicht nicht, aber so ein Wellnessurlaub - wo es mal so richtig in Form gebracht wird ...... :D

      Löschen
  6. Vielleicht zweigst Du von dem Grau etwas für einen Dreambird in Kombination mit dem tollen grünen Garn ab? LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass das Dreambirdgarn einen edleren Gesellen möchte, aber der wird auf jeden Fall auch grau!

      Löschen
  7. Ich staune immer nur über deine Produktivität und denke so bei mir 'Tine bist du ein Fauli' sitzt an ein paar Socken 1-2 Wochen rum,
    vom Spinnen wollen wir garnicht sprechen!
    Super toll sind beide Wöllchen geworden, ich kann mal wieder nur meinen Hut ziehen :-))
    LG Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben hier gestern noch darüber gesprochen, dass ich doch so einiges spinne und sind darauf gekommen, dass es wohl daran liegt, dass ich wirklich durchspinne, wenn ich am Rad sitze - ich halte nicht inne, wenn ich mal hierhin oder dahin schaue, sondern solange ich da sitze, spinne ich auch - das ist dann doch recht produktiv :)

      Löschen
  8. Ich bin verliebt in jede einzelne Nuance Deiner grünen Spinnerei.
    Einfach toll.

    AntwortenLöschen
  9. Und ich gebe zu, ich bin ein bisschen stolz auf die Resonanz, die mein grüner Kammzug hier auslöst. Zum Glück hab ich noch gaaaaaanz viel Grün in meinen Färbetöpfchen und werde die Kombi sicher noch ein paar mal wiederholen. Der Vergleich mit einer Möhre (auch wenn diese Orange ist) passt schon. Diese Farben machen einfach Appetit.

    Das fertige Garn ist der Knaller (ich hab es schon in live gesehen und die Navajo-Zwirnung ist ganz toll gelungen - super gleichmäßig...) und ich bin sehr gespannt auf das Tuch, das daraus entsteht.

    AntwortenLöschen