Mittwoch, 10. Juli 2013

Etappe 11

Guten Morgen!

Offenbar habe ich nun mein Hirn endgültig in den Urlaub geschickt. Ich habe heute morgen beim ersten Kaffee meine Wolle von gestern fotografiert, die Karte in den Rechner geschoben, meinen Blog aufgerufen, mir andere Blogs angeschaut und auf die Einträge von gestern geantwortet und gerade stelle ich fest, dass ich dann zwar alles wieder abgebaut habe, aber noch gar nicht den Beitrag für gestern geschrieben hatte.

Jetzt aber.

Gestern habe ich wieder einen Kammzug aus dem Tasuchpaket - eine Traummischung aus BFL, Seacell, Milchseide und Tencel, gefärbt von Ute.
Das Verspinnen hat sehr viel Spaß gemacht. Seit langem habe ich mal wieder auf dem Tom gesponnen und mit dem Jumbo auf Anna verzwirnt, so dass alles einen Gesamtstrang ergibt.
 Die Mischung ist ziemlich schwer. Wie ihr seht habe ich zwar nicht superdünn, aber eben auch nicht richtig dick gesponnen und trotzdem sind es bei 200g nur 480m Lauflänge (ungewaschen) im Zweifachzwirn.
  
Heute geht es noch ein wenig dem Wollblobb an den Kragen. 

Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Mensch, Du bist so fleißig...und ich hab Dich so schnöde hängen lassen :o((

    Aber Du bist so fleißig, Du spinnst locker für uns Beide :o))
    Nicht böse sein...bei mir wird es auch wieder besser ...

    Und der Strang ist wirklich toll!!

    AntwortenLöschen
  2. Tandem fahren ist doch auch fein, da kann die Hinterfrau auch mal die Füße hochnehmen :) - bin sowas von gar nicht böse - spinnen soll doch eine Entspannung sein! Die Tour ist schön, um da mal den Fokus drauf zu lenken, aber trotzdem soll es doch Freude machen!
    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen