Samstag, 6. Juli 2013

Tag 8

Guten Morgen,

zuverlässig bin ich doch schon wach und um mich herum schläft noch alles. Da kann ich euch zumindest einen Teilbericht von gestern geben.

Gestern Morgen habe ich überlegt, was ich denn noch so während der Tour spinnen möchte, da ich mit den Fasern, die ich herausgelegt hatte, bald durch bin. Das kann ich noch gar nicht fassen, weil ich dachte, dass das viel zu viel wäre - Tabata hatte ich vorher noch gemailt, dass ich aber auf jeden Fall keinen Stress machen wollte, sondern dann lieber nicht fertig werden würde...

Jedenfalls ist mir dann dieser Geselle über den Weg gelaufen:
Von meinem Mann wurde er liebevoll Grauzilla oder auch Wollzilla genannt - seine erste Assoziation war allerdings "der Wollblobb" :D

Eigentlich dachte ich, dass ich noch einen Wollblobb von 1,5kg haben müsste. Als ich ihn aus seiner Kiste geholt habe, kam mir die Packung irgendwie schwer vor und die Waage zeigte dann auch 3,5kg. Die werde ich wohl nicht am Stück verspinnen, aber ein Teil davon wird ein dicker Zweifachzwirn, der mal zu Sitzauflagen mutieren wird.
Auf die Idee den herauszukramen hat mich Tabata gebracht - es ist Gotland.

Gestern morgen habe ich weiter an dem Bouclé gesponnen. Zwei Stränge sind fertig geworden und mir fällt gerade auf, dass ich vergessen habe sie zu wiegen - dürften zusammen etwa 180g sein.

Von gestern Abend gibt es dann morgen oder später noch ein Bild - das ist bei meinem Mann auf der Kamera.

Den schönsten Spinnerfolg habe ich aber vergessen zu fotografieren und er wurde stolz hinfortgetragen :)
Gestern Nachmittag erinnerte mich die fünfjährige Tochter meiner Freundin daran, dass ich doch mal mit ihr spinnen wollte. Sie hat auch schon mit Begeistern am Webstuhl gesessen, obwohl ihre Arme zu kurz für alles waren.
Ich habe also das Spinnrad herausgeholt und war dann völlig fasziniert. Erst einmal habe ich sie treten lassen, während ich gesponnen habe - das hat sie direkt total klasse gemacht - das Rad lief in 99% der Fälle in die Richtung in die sie wollte. Das fand ich schon mal toll.
Dann habe ich sie verzwirnen lassen und auch wenn das Ergebnis ziemlich viel Drall bekommen hat, hat sie das verblüffend gut gemacht. Überhaupt hat sie einfach ein Gefühl für Wolle, das mich begeistert hat. Wir konnten nicht so lange spinnen, weil ihre kleinen Schwestern dabei waren, die das drehende Rad auch spannend fanden und anfassen wollte, aber sie möchte auf jeden Fall richtig spinnen lernen - das war total schön! Zwei winzige Knäuel sind entstanden und sie ist mit zwei Händen voll Wolle, die sie mit der Hand verspinnen will abgezogen :)

Am Abend habe ich dann noch draußen gesponnen und so ist noch eine Spule Single für Bouclé fertig geworden, die heute zu Löckchen gelegt werden will.

Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Dein Wollblobb ist cool :o))

    Ich habe mich gestern etwas der schon fertigen Wolle zugetan und ein Waschtag eingelegt ... glaub es oder nicht, aber das Gotland ist beim Entspannungsbad um 33 m eingelaufen...und gefilzt hat es wie blöde...
    Also schön aufpassen beim Waschen und einlaufen sehr großzügig mit einplanen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist echt heftig! Ich werde die Gotland ungewaschen verweben und dann filzen - hoffentlich kann ich überhaupt breit genug weben, damit dann die erforderliche Breite für die Sitzauflagen übrig bleibt...

      Löschen
  2. Der Wollblobb ist ja viiiel zu schade zum Verspinnen...
    Den würde ich so wie er ist ins Regal stellen, oder besser noch - ab aus's Sofa mit ihm.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch wirklich Schwierigkeiten ihm wieder die Augen abzunehmen :)

      Löschen
  3. Ach, was für ein hübscher Kerl....

    GLG Regina

    AntwortenLöschen
  4. Der Wollblobb ist äußerst sympathisch! Gotlandwolle liebe ich sehr, da sie wunderschönen Glanz hat. Das Garn daraus wird bestimmt schön und strapazierfähig sein.
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die Wolle auch sehr gerne - gibt auch ein schönes Bouclé!

      Löschen