Sonntag, 5. Januar 2014

Vorarbeiten

Hallo zusammen,

ich hatte ja "Werkstatt"berichte angekündigt und fange da auch gleich mal mit an.
(Meine Werkstatt wird auch für die Arbeit genutzt und von daher muss sich das Projekt den Platz mit Büchern, Kabeln und Co teilen.)


Ich möchte einen Swirl schicken - der soll zwar erst zum nächsten Weihnachten fertig werden, aber da Weihnachten ja immer so plötzlich kommt, fange ich jetzt schon mal an.

Mir gefällt der Swirl von der Form her sehr gut, aber ich empfinde den Wechsel wie er vorgesehen ist mit rechts/links als etwas wulstig, so dass ich mir ein anderes Muster überlegt habe und natürlich verwende ich auch nicht das angegebene Garn.

Gesponnen habe ich ca 800g Color-Green Färbung auf Neuseelandlamm, die bei Regina entstanden sind. Außerdem aus einem Tauschpaket "la Plata" von Tabata (dass sich das reimt fällt mir jetzt erst auf :). Außerdem habe ich fertig gesponnene BFL vom Wollschaf dazu gefärbt, was meinem Stashabbau geschuldet ist.

Die Maschenprobe habe ich dann mit dem Farb- und Musterverlauf gestrickt, wie ich ihn mir vorstelle. Dabei wurde schon mal klar, dass ich die fertige BFL doppelt verwenden muss, so dass da jetzt noch mal ein paar Stränge in der Farblösung schwimmen. Mustertechnisch möchte ich einzelne Reihen links stricken und Einheiten aus linken Reihen, die einen Twisted dropstitch einschließen, einbauen.

Damit hatte ich dann meine Herausforderung zu rechnen- die Maschenprobe stimmt in der Anzahl der Maschen, nicht aber in der der Reihen mit der Vorlage überein und der regelmäßige Ablauf der Farben/Muster musste ja auch irgendwie eingepasst werden.

Das sah dann so aus:

 Irgendwie schaffe ich nie, dass solche Rechnungen bei mir ordentlich aussehen, aber immerhin scheint alles hinzukommen.

Der nächste Arbeitsschritt war dann eine Hilfemail an Nicola :), weil mir diese Anleitung, die auch noch auf Englisch ist - mal wieder einen Knoten ins Hirn macht. An dieser Stelle mal ein ganz großes Danke an Nicola, ohne die ich mich gar nicht an das Projekt gewagt hätte!
Immerhin weiß ich schon 70 Reihen lang, was ich machen muss und mach mich daher nachher mal an´s Maschen aufnehmen :)

Liebe Grüße,

Anne



Kommentare:

  1. Meine Neugierde ist kaum zu halten...auch, weil mir der Gedanke mit dem "wulstigen" auch nicht aus dem Kopf wollte und ich bei glatt rechts hängen geblieben bin....aber diese Variante finde ich klasse...ich warte dann mal :o))
    Viel Spass bis dahin :o))

    AntwortenLöschen
  2. Die Färbungen und Garnauswahl finde ich genial!!! Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das genau die richtige Wahl für einen Swirl ist. Meine Rechnereien und bei mir handelt es sich lediglich um den einfachen Pullunder sahen gar nicht so anders aus als bei dir. Ich wünsche dir viel Spass beim Projektverlauf u ich bin auch schon total neugierig wie es bei dir weitergeht. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  3. Das Garn und die Strickprobe sehen schonmal sehr vielversprechend aus!
    Und rechtzeitig angefangen hast du ja auch, gut Ding will Weile haben :-)!

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  4. Oh was für ein Projekt, da zieh ich den Hut vor dir!!!
    Ich trau mch noch nicht einmal an einen RVO ;-)
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Naja, soviel zum Thema "Strickneuling" (Zitatende). Beeindruckende Vorbereitungen, die Spannung auf das Ergebnis wächst, je näher Weihnachten rückt...
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Die Farbe ist zwar nicht so meins, aber das Projekt ist total interessant.
    Ich habe ja im Moment ja auch eine Kreisjacke in Arbeit.
    Jetzt muss nur noch die Bestellung ankommen, damit ich die Wolle nachspinnen kann.

    AntwortenLöschen
  7. Ich werde euch auf dem Laufenden halten - ich glaube, dass nach einem ausgiebigen Telefonat gestern jetzt auch wirklich die letzten Groschen gefallen sind - und wieder einmal greift der Punkt, dass man wirklich tun sollte, was da steht *gnarz* - und es gilt "einfach anfangen" - auch mit einem RVO, liebe Tine ;)
    @Schwarzblüte - zeigst du auch mal einen Zwischenstand? Bin doch neugierig!
    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen