Donnerstag, 17. April 2014

bekennende Wiederholungstäterin

Hallo zusammen,
ich gehöre ja zu den Menschen, die Dinge gerne mehrmals machen - wenn mir etwas gefällt, mag ich es gerne verschenken und auch für mich selbst in verschiedenen Farben haben. Ich mache auch einfach gerne mehrfach das Gleiche, weil ich - gerade beim Stricken - die Routine mag - nachdenken darf ich auf der Arbeit genug.
Wie ist das eigentlich bei euch? Ich bewundere oft kunstvolle Objekte, für die mir die Geduld fehlen würde, aber ich bin bekennende "Stumpfstrickerin".

So habe ich jetzt noch einen Zickzackschal nach dem Muster von Beate Zäch, das ich euch schon vorgestellt habe gestrickt - und ehrlich gestanden ist ein dritter schon auf der Nadel und mindestens noch zwei weitere sind geplant :)

Also - Zickzack die zweite




Das Garn ist eine Polwarth -Seidenmischung, die ich schon vor längerer Zeit gefärbt und versponnen habe - irgendwie fehlte mir immer das richtige Modell für die doch etwas peppigere Kombination - hier passt es :)

Ich finde das Modell gerade auch für den Sommer toll - ich habe mir jetzt im Winter so sehr angewöhnt Schals zu tragen, dass ich im Sommer auch nicht ohne sein will und dieses Modell ist nicht gerade warm- die zwei noch geplanten werden einmal aus Baumwolle und einmal aus Leinen und damit auch hitzetauglich.

Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Ich hab das Stück zweimal gestrickt, allerdings nicht so schön bunt wie deine.
    Aber damit reichts mir für längere Zeit, viel zu langweilig. *g* Leinen sieht zwar toll aus, aber meiner schürft mir den Hals über den Wirbeln auf, also eher ungeeignet für dieses Teil.

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass es da von Vorteil ist, dass meine Wirbel gut gepolstert sind ;)

      Ich kann das zu langweilig durchaus verstehen:)

      Löschen
  2. Immer diese Viren :o))
    Beim ersten Mal konnte ich noch widerstehen, aber jetzt...schlimme, schlimme Viren :o))

    Einfach Cool :o)))

    AntwortenLöschen