Dienstag, 15. April 2014

Frage an die Näherinnen

Hallo zusammen,

ich fange ja immer mal wieder ein wenig an zu nähen und lasse es dann wieder bleiben. Ich glaube, ich muss das mal richtig lernen - zum Rumeiern sind mir die Stoffe zu teuer und der Aufwand zu große - zumal ich ja nicht wie beim Stricken ribbeln kann.

Jetzt meine Frage an euch - ich schaue mich um, was es so an Kursmöglichkeiten gibt - ich weiß schon, dass ich es in einem echten Kurs und nicht aus Büchern lernen möchte.

Könnt ihr mir sagen, wie ihr nähen gelernt habt? Ich finde verschiedene Möglichkeiten

1) völlig unverbindlich - ein Nähcafe, bei dem man auch Fragen stellen kann
2) projektgebunden
3) An der Basis anfangend, Techniken lernen und die dann zu einem Projekt zusammenfügen

Letzteres erscheint mir im Moment am sinnvollsten, aber es ist auch die teuerste Lösung  -da gibt es neben dem Basiskurs auch einen aufbauenden Schneiderkurs, in dem man auch die Anpassung von Modellen lernt (ist ja beim meiner - ähm - Form nicht uninteressant.)

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir euren Nähweg erklärt - ach ja, ich habe eine Nähmaschine.

Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Ich bin ein klassischer Autodidakt. Meine Oma und auch meine Mutter haben sich redlich Mühe gegeben, mir damals Nähen beizubringen, aber ich hatte zwei linke Hände, keine Erfolgserlebnisse und dann irgendwann keine Lust mehr. Erst vor etwa zwei Jahren habe ich noch mal einen Versuch gewagt-mit Kissenbezügen mit Hotelverschluss. Und dann kam so langsam eins zum anderen und ich lerne jedes Mal was Neues dabei ...
    Ich bin gespannt, für welche Möglichkeit, das Nähen zu lernen, du dich entscheidest!
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass du das hinbekommen hast - vielleicht sollte ich doch noch nicht aufgeben - du machst mir Mut! - aber irgendwie fällt mir nähen nicht so zu wie beispielsweise spinnen oder filzen....
      Liebe Grüße,

      Anne

      Löschen
  2. Wenn du es wirklich richtig lernen willst, würd ich dir wohl den aufbauenden Nähkurs empfehlen. Ein Stück mit Hilfe nähen ist möglich, bedeutet aber nicht, dass du das richtige Arbeiten damit auch lernst. Auf jeden Fall wichtig: informiere dich vorgängig genau, was für eine Ausbildung die Kursleiterin hat. Denn eine angelernte Konfektionsnäherin hat niemals das nötige Wissen wie eine Schneiderin mit voller Berufsausbildung.
    Trotzdem empfehl ich dir zusätzlich das Buch: Burda - Nähen leicht gemacht. Ich kenn die neue überarbeitete Version nicht, nur die ältere. Da ist viel gute Nähtechnik drin, aber auch wie man Schnittmuster abändert und kann ich als Profi wirklich empfehlen.
    Wenn du noch mehr Fragen hast, kannst mich auch gerne anmailen. ;-)

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du formulierst genau das, was mein Gefühl ist - danke - die Frau, die ich mir rausgesucht habe ist Schneidermeisterin und hat ein Atelier mit eigener Mode.
      Danke für das Hilfsangebot - da komme ich gerne mal drauf zurück, aber ich glaube, lieber erst, wenn ich es grundsätzlich kann und dann ein konkretes Problem habe :)
      Liebe Grüße,

      Anne

      Löschen
  3. Ich habe als 18jährige zwei VHS Kurse besucht. Ob das bei allen Leiterinnen sinnvoll ist kann ich dir aber nicht sagen. Die Kursleiterin von mir war mal Vorarbeiterin bei Bogner, das war natürlich das Hammer. wenn du Fragen hast kannst du dich aber gern melden!

    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wollen uns ja schon lange mal treffen! Vielleicht nähen wir dann mal zusammen :)

      Löschen
  4. Ich hatte eine aus der Not heraus nähende Mutter und in der Schulzeit Handarbeitsunterricht bei einer Schneidermeisterin: "Gut gebügelt ist halb genäht". Beim Nähen heißt es langsam und sorgfältig. Außerdem habe ich jahrelang kreativ die Arbeitshosen meines GöGa geflickt.

    LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja - da ist definitiv eine Crux bei mir - sorgfältig fällt mir nicht immer leicht....
      Du hast dann ja wirklich aus allen Richtungen gelernt! Du webst ja auch - mein Bestreben ist es irgendwann Kleidung aus eigenem Stoff zu machen....

      Liebe Grüße,

      Anne

      Löschen
  5. Danke euch allen - jetzt konnte ich mich entscheiden und habe die Schneidermeisterin angeschrieben, ob es im Sommer einen Platz für mich gibt - ich freue mich riesig :)

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen