Freitag, 16. Mai 2014

Kleidchen

Moin zusammen,

das Stück, das ich euch heute zeigen möchte, hat eine lustige Entstehungsgeschichte.

Ich habe das Buch "Stricken für Zeitvergesser", in dem wirklich tolle Sachen zu finden sind. Unter anderem ein Kleid, das ich gesehen habe und bei dem ich direkt dachte, dass ich es unbedingt stricken will - allerdings ist das Kleid nur in sehr kleinen Größen tragbar. Deshalb habe ich dann gehofft, dass meine schlankste Freundin das gerne haben wollen würde. Ich musste sie auch gar nicht anbetteln - sie hat sich auch gleich in das Bild des Kleides verguckt und so durfte ich es stricken :)
So etwas hatte ich noch nie, dass ich Muster unbedingt stricken wollte.

Ich habe es dann trotzdem noch leicht abgewandelt, da ich für so ein Stück die vorgesehenen langen Arme nicht mag, da ich mir denke, dass man da eher ein Langarmshirt drunter tragen wird.

So - genug der Worte - jetzt die Bilder:

Ach nein - ich muss euch ja noch erzählen, dass das Kleid aus dem Dreifachzwirn entstanden ist, den ich euch schon vorgestellt hatte - ich musste noch eine Portion nachspinnen und beim Nachspinnen war auch schon das Verzwirnen kein Problem mehr.

Jetzt aber - Bilder:

 Der Ausschnitt ist noch nicht fertig, da ich mit meiner Freundin besprechen möchte, wie sie ihn haben möchte - da ich mir aber denke, dass ich das dann gleich am Übergabetag fertig machen werde, habe ich lieber jetzt schon Bilder gemacht.
Und hier noch eine Großaufnahme des Rockmusters. Das gefällt mir wirklich sehr gut - es ist sehr einfach zu stricken und macht meiner Ansicht nach was her.

Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Schön :o)) Superschöööööööööööööööööööööööööön!!
    Da wird sich jemand RIESIG freuen...ganz bestimmt :o))...und wir hätten gerne Tragefotos .o))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe mir Mühe Tragefotos zu bekommen - versprochen!

      Löschen
  2. In dieses Kleid könnte ich mich auch vergucken! Das sieht wirklich toll aus! Ich glaube auch, dass du damit deiner Freundin eine Riesenfreude machst.
    Begeisterte Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich hibbel auch schon der Anprobe entgegen!

      Löschen
  3. was für ein tolles Geschenk!!! Das Muster ist auch sehr schön. Weißt du denn wie es heißt? LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nicht - es ist in der Anleitung im Buch und hat keinen eigenen Namen - es ist aber vom Grundsatz her ganz einfach - es sind Fallmaschen, wobei die Maschen, die fallen gelassen werden ein paar Reihen vorher als Umschlag aufgenommen wurden. Dadurch fallen die Maschen nur bis zum Umschlag. Dabei strickst du immer abwechseln drei Maschen zwischen denen in der Grundreihe die Umschläge sind und drei Maschen, zwischen denen keine Umschläge sind. Nach der 6. Reihe wird gewechselt - das heißt, die Maschen über den Umschlägen werden fallen gelassen und zwischen den anderen Maschen werden Umschläge gemacht.

      Löschen