Donnerstag, 24. Juli 2014

Zweifachzwirne

Statt einem, sind es zwei Zweifachzwirne geworden - einmal dick, einmal dünn und überhaupt ganz unterschiedlich.
Bei dem ersten habe ich einen bunten und einen uni Kammzug versponnen und miteinander verzwirnt. Das Ganze ziemlich dick. Ich möchte daraus einen Teil einer Tasche machen. Ich hatte die Kammzüge unabhängig voneinander gefärbt - erst beim Einräumen ins Regal fiel mir auf, dass die Zwei gut zusammen passen :)





Der Zweite ist ein Test - der Test wurde bestanden :)
Auf dem Hilshof, hatte ich mir von Tanja einen Kammzug mit einer Mischung aus Südamerikanischer Wolle und Soja gekauft. Ich war sehr überrascht davon, wie toll sich die Wolle angefühlt hat, weil Südamerikanischer nicht gerade die teuerste Wolle ist. Da ich noch eine Strickweste für meine Schwiegermutter spinnen möchte und noch herumprobiere, was ich als Standardwolle fürs Weben von Bekleidungsstoff nehmen möchte, war ich sehr gespannt auf den Test und ich bin begeistert. Die Wolle lässt sich toll färben und sehr willig spinnen.

Es tut mir leid, dass ich euch nicht draußen Bilder machen konnte, obwohl doch gerade die Sonne scheint, aber es ist einfach noch alles nass.

Die restliche Tour werde ich schon in mein nächstes Großprojekt stecken - das stelle ich euch dann morgen vor.

Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Toll sind deine Garne geworden. Und das gelbe ist wunderschön sonnig, genau das richtige um gute Laune zu verbreiten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es auch im Sonnenschein gefärbt und teilweise bei Regen versponnen - so hatte ich mir die Sonne eingefangen :)

      Löschen
  2. Mir gefallen beide Garne total gut! Und auf das Spinnen fürs Großprojekt bin ich gespannt ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich - beim Großprojekt bin ich gerade wieder unsicher - mal schauen, was das wird :)

      Löschen