Sonntag, 21. Juni 2015

Wo ich gerade Schals gezeigt habe...

... zeige ich direkt noch ein warmes Tuch :)

Das Tuch ist für meine Cousine entstanden. Sie nutzt im Winter immer lieber Tücher als Heizenergie und da habe ich ihr eines gemacht, das sie vorne verschränken und hinten verknoten kann. Da sie im Sommer Geburtstag hat, stricke ich so was auch bei warmen Wetter :)
Ihr Weihnachtsgeschenk ist auch schon fertig, aber das kann ich euch erst nach dem Markt Bad Meinberg zeigen, weil es ein Teststrick für das Markttuch ist.

Bei diesem Heidetuch habe, habe ich zusammengestellt, was mir so an lila-rosa-Tönen in die Hand gefallen ist. Als das beieinander lag, war ich nicht so recht zufrieden, bis mir der ungefärbte Polarfuchs dazu eingefallen ist. Die Trennlinien gefallen mir sehr gut. Hier habe ich übrigens die Fäden schon während des Strickens versorgt - das sollte ich häufiger machen - vernünftig wäre das....

Liebe Grüße,

Anne


Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut. Aber ich würde dann vielleicht wieder an den Körperstellen frieren, die kein Tuch abbekommen haben. Ich bin bekennende Frostbeule.

    LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich wäre das auch nichts! Aber ich finde es schön, dass bei ihr meine Schals und Tücher so geliebt und genutzt werden :)

      Löschen
  2. Oh klasse, was für eine schöne Symphonie in Lila ♥

    Begeisterte Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  3. Stimme absolut zu, ein Heidetuch wärmt wirklich richtig ordentlich, evtl noch mit Stulpen für die Arme, wenn´s gar zu kühl wird. Die mittige Zunahmeleiste und die hellen Linien gefallen mir sehr.
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stulpen sind eine super Idee - ich glaube, die mache ich noch dazu!

      Löschen
  4. Sehr sehr schönes Tuch !

    Liebe Grüße
    Näma

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein klasse Tuch! Deine Farbkombination gefällt mir sehr gut!
    Von einem Heidetuch träume ich auch schon sehr lange und sammle seit Ewigkeiten Reste dafür. Aber ich denke, ich bräuchte auch Stulpen dazu die bis über den Ellenbogen reichen - als dauernde Frostbeule.
    LG Constance

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was mich für ein weiteres Heidetuch abschrecken würde, sind die endlos werdenende Reihen am Schluss - ich mag es lieber, wenn die Maschenzahl gegen Ende niedriger wird...

      Löschen
  6. Moin Anne, die naturfarbenen Trennlinien geben dem Tuch den nötigen Schmack!!! Klasse Tuch deine Cousine wird es lieben. LG Bjmonitas

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anne, ich habe von Petra Steffens diesen Blog empfohlen bekommen. Ich möchte einen Spinnkurs machen, aber die Eifel ist zu weit. Jetzt meinte sie, dass du vielleicht mir Spinnen beibringen kannst. Ich wohne in Köln. Und du ja auch. Gerne höre ich von dir. Meine E-Mail: femik1@aol.de

    Gruß

    Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen auf meinem Blog - zum Kurs habe ich dir schon eine Mail geschrieben. Schöne Grüße, Anne

      Löschen