Samstag, 4. Juli 2015

Was machst du bei der Hitze?

Moin zusammen,

ist das auch die Frage, die ihr im Moment am häufigsten hört?

Ich dachte mir, ich zeige hier mal, was ich gestern gemacht habe.

Übrigens finde ich es toll, dass wir Sommer haben - so richtig Sommer! Erstaunlicherweise komme ich auch wesentlich besser mit der Sonne klar, als vor ein paar Jahren.

Aber zurück zu gestern...

 Gestern habe ich eine Tasche genäht und im Plantschbecken gesessen - es war ein guter Tag :)
Das Becken haben wir letztes Jahr für uns besuchende Kinder angeschafft. Da haben wir entdeckt, dass es auch für uns eine echte Bereicherung ist, da es ziemlich groß ist. Gestern haben wir dann nicht mehr Kinder aus Ausrede benutzt, sondern es direkt für uns aufgebaut - kaltes Wasser und Buch sind einfach eine unschlagbare Kombination!

Die Tasche habe ich für eine liebe Freundin genäht, die irgendwann mal meinte, sie hätte gerne eien Tasche aus amerikanischen Fahnenstoff. Ist ja jetzt so nicht meins, aber ich muss gestehen, dass mir die Tasche selbst doch gut gefällt.

Sie hat auch eine Innentasche mit Reißverschluss. Das finde ich bei offenen Taschen immer wichtig, damit man doch auch einen Geldbeutel dabei haben kann.

So eine Tasche habe ich auch schon für mich genäht:


 Für mich habe ich einen grünen Cordstoff gewählt. Und dann hat auch ein Stoff endlich Verwendung gefunden, den ich superschön finde, aber der nicht so wirklich zu mir passt. Deshalb habe ich ihn hier in der Innentasche versteckt - so freue ich mich darüber und laufe dennoch nicht geblümt herum - obwohl ich gestehen muss, dass ich doch schon überlege, mir daraus auch etwas offensichtlicheres zu machen...
Den Schnitt für die Tasche habe ich bei dawanda von Trash Monstranz gekauft. Der Schnitt ist super und auch toll erklärt - einzig einen Hinweis darauf, dass man die Nähreihenfolge bei festen Stoffen etwas ändern muss, wäre schön gewesen. Gut, ich gebe zu, dass man wirklich selbst auf die Idee kommen kann, dass sich die feste Innentasche nicht durch den Hänger quetschen lässt, aber dazu war ich bei der Hitze dann doch nicht in der Lage und musste trennen...

Ich bin sicher, dass noch mehr von diesen Taschen entstehen werden. Sie sind einfach zu nähen, gefallen mir vom Schnitt her sehr gut und lassen sich mit Sicherheit auch sehr gut mit selbstgewebten Stoffen realisieren.

Liebe Grüße,

Anne

Kommentare:

  1. Du hast eindeutig das bessere Programm!
    Aber egal, ich kämpf mich durch die TdF, aufgeben gibts nicht, auch wenn ich nur eine kleine Wanne hab, wo ich die Füsse ins kalte Wasser stecken kann.

    Deine Taschen sind toll!
    Ich hätt übrigens den Blumenstoff auch inwendig. Wie sagt man doch immer? Die inneren Werte zählen. ;-)

    Heisse Grüsse aus den Schweizer Tropen
    Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass du elektrisch spinnen kannst - dann kannst du wenigstens die Wanne nutzen - ich hatte wegen der Tour auch überlegt, aber dieses Jahr muss ich einfach zu viel arbeiten in der Zeit - da wird das nichts - ich drücke dir aber die Daumen!
      Genau - die Inneren Werte :)

      Löschen
  2. Wirklich schöne Tasche! Gefällt mir sehr, aber zum Nähen hab ich bei dieser Hitze überhaupt keine Lust ...
    Wir haben heute Wasserschlachten gemacht, Eiskaffee getrunken und im Schatten in der Hängematte geschlafen. So hält man es aus ;-)
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt nach einem richtig guten Tag - es ist doch toll, dass wir wirklich Sommer haben :)

      Löschen