Montag, 9. Mai 2016

Ausgeschlichen

Hallo ihr Lieben,

es ist ewig her, seit ich mich hier gemeldet habe - es ist gar nicht mal so, dass ich nichts zu zeigen hätte, aber irgendwie ist der Drang dazu nicht mehr so groß - ich möchte aber nicht einfach verschwinden, ohne mich noch einmal gemeldet zu haben.

Ich habe die Zeit des Bloggens sehr genossen und der Austausch hat mir viel Freude bereitet. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das irgendwann wiederkommt und dann schneie ich hier wieder herein und werfe euch mit Bildern zu :)

Im Moment hat sich mein Leben aber anders entwickelt. Ich werkel schon noch vor mich hin - aber deutlich weniger als früher und tatsächlich eher nebenbei.

Dafür bin ich deutlich mehr unterwegs, bewege mich, treffe Menschen und arbeite viel. Handarbeiten sind in den Hintergrund gerutscht. Das tut mir im Moment auch recht gut, weil ich schon manchmal das Gefühl hatte, dass sie zu viel gefordert haben. Hatte ich etwas angefangen, wollte ich es auch möglichst schnell fertig haben. Dabei bin ich viel entspannter geworden. Ich denke, dass das auch damit zusammenhängt, dass ich nicht mehr so zeigefreudig bin - etwas zeigen zu wollen, macht eben auch den Druck es fertig bekommen zu wollen. Deshalb verabschiede ich mich für den Moment.

Ich wünsche euch alles, alles Gute und bedanke mich für Alles,

Liebe Grüße,

Anne

Donnerstag, 24. März 2016

Regenbogenloop

Moin!

Heute zeige ich einen Loop aus einem Garn, das ganz lange bei mir gelegen hat - ich habe es irgendwann von Tabata bekommen. Eigentlich wollte ich es verweben, aber die wirklich zündende Idee kam nicht.
Jetzt habe ich einen Loop daraus gemacht - die eigentlich einfachste Lösung, aber irgendwann hatte ich den Eindruck, dass die Idee genau richtig ist und der Loop gefällt mir auch sehr gut.




Ich hoffe, ihr könnt erkennen, wie genial Tabata die Übergänge gefärbt und gesponnen hat - einfach toll!
Ich brauche Loops übrigens auch, wenn es wärmer wird - bis es so warm ist, dass ich morgens ohne Rad fahren kann, wird es schon fast wieder kälter :)

Liebe Grüße,

Anne

Donnerstag, 17. März 2016

Neue Farben

Moin zusammen,

mein Projekt "Änderung der Garderobe" geht weiter. Dazu gehört für mich auch, dass ich mein Farbspektrum erweitere. Türkis ist ja schon lange weit vorne und früher habe ich viel orange getragen. Letzteres möchte ich jetzt wieder vermehrt aufnehmen, zumal braun auch wichtiger wird und das mag ich gerne mit orange zusammen. 
Ich mache es mir im Moment einfach und fange schon mal mit den passenden Tüchern an. Hier habe ich ein Garn in Tuchform gebracht, das ich von der neuen (und inzwischen schon nicht mehr) Besitzerin meines Webstuhls (des Vorgängers vom David) geschenkt bekommen habe. Sie hat ein tolles Gefühl für Farben und ich finde, dass die Farbverteilung perfekt zu meiner Lieblingsbuchform passt - mal wieder ein Hitchhiker von Martina Brehm.



Es ist ein Sockengarn, aber dafür war es mir zu schade. Ich brauche es auch am Hals nicht so superkuschelweich.

Liebe Grüße,

Anne

Samstag, 12. März 2016

Lieblingsloop

Moin zusammen,

ich habe festgestellt, dass ich euch meinen momentanen Lieblingsloop noch nicht gezeigt habe...



Er ist richtig groß und ich kann ihn entweder dreimal, oder zweimal um den Hals schlingen - und manchmal verkrieche ich einfach ganz herein.

Ich habe leider keine Ahnung mehr, was es für ein Garn war - auf jeden Fall etwas wild versponnen. Es ist kein kuscheliger Schal, aber ich finde ihn sehr angenehm zu tragen.

Liebe Grüße,

Anne

Montag, 7. März 2016

Adele

Ich habe eine neue Mitbewohnerin, die hier für ziemliche Furore sorgt - ständig muss ich aufpassen, dass sie nicht jemand mitnimmt.

Es ist Adele und sie ist ihres Zeichens Schildkröte - eine besonders charmante, weise und verschmitzte Schildkröte


Ist sie nicht wunderschön?  Ich bekam von der lieben Tabata eine ganz besondere Frage gestellt - was für ein Tier hättest du gerne gefilzt. Ich LIEBE ihre Filztiere und obwohl ich eigentlich sehr schnell wusste, was ich wollte, habe ich noch sorgfältig überlegt, denn das ist ein ganz besonderes Angebot. Aber es blieb dabei - eine Schildkröte. Den Namen hat sie natürlich erst bekommen, als ich schon Fotos von ihr gesehen habe. Er kommt von einer Serie, die ich vor ewigen Zeiten geliebt habe - Jakob und Adele - ein altes Pärchen und Adele passt einfach.


Da heute endlich mal die Sonne herauskam, musste Adele gleich unseren Garten erkunden. Im Rosmarin hat es ihr schon nicht schlecht gefallen.


Auf dem Lavendel hat sie sich eher etwas unglücklich gefühlt und wollte schnell wieder runter.

Dann hat sie kritisch die Narzissen beäugt..

um sich...

... dann dort gemütlich niederzulassen. Allerdings gab es doch recht schnell kalte Füße, weshalb sie jetzt wieder zu ihrem Stammtisch auf dem Esstisch umgezogen ist. Da fällt immer mal wieder etwas Salat für sie ab und sie ist mitten im Geschehen - meist gefällt ihr das sehr gut.

Liebe Tabata - noch einmal hier - ich bin so glücklich über Adele und kann gar nicht oft genug DANKE sagen!!!
Es ist unglaublich, wie echt Adele wirkt und einfach absolut lebendig - und sie stürmt in jedes Herz, auch wenn Geschwindigkeit nun nicht die herausstechende Eigenschaft von Schildkröten ist...

PS: Ich habe hinter Tabatas Namen und weitere Detailfotos von Adele auf Tabatas Blog verlinkt.




Samstag, 20. Februar 2016

psychologische Socken ;)

Moin zusammen!

Es sind ja schon so einige Sockenwellen durch die Bloggerwelt gegangen - irgendwie konnten sie mich nie anstecken. Ich habe durchaus schon mal Socken gestrickt, aber was mich von einer Sockenbegeistertung abgehalten hat, ist die Tatsache, dass man eine zweite Socke braucht, wenn die erste fertig ist...

Das Problem besteht auch weiterhin - nach reiflichen Überlegungen habe ich mich dagegen entschieden meinen persönlichen Stil auf zwei verschiedene Socken auszurichten :)

Dennoch bin ich jetzt im Sockenstrickwahn und glaube auch zu wissen, woran das liegt. Ihr habt ja hier von meiner Fuß-OP mitbekommen. Die ist super verlaufen und langsam wird mein Fuß wieder normal. Natürlich dauert das alles noch, aber das Wesentliche ist geschafft, jetzt darf das Finetuning auch länger dauern.

Jedenfalls wächst meine Sympathie für meinen Fuß erheblich. Ich habe auch schon erfreut festgestellt, dass ich mir Schuhe kaufen muss, die keine Turnschuhe sind, weil ich damit endlich wieder laufen können werde. Jetzt habe ich auch Lust mir Socken zu stricken :)

Zu der Lust kam dann auch noch die neue Easy Socke, die - einmal verstanden - tatsächlich deutlich entspannter zu stricken ist, als die klassische. Ich habe mir das gleichnamige Büchlein besorgt, muss aber sagen, dass ich die Idee super - die Anleitung aber etwas schwer zugänglich finde.

Glücklicherweise haben diese Socken eine Patin ;) - Tabata hatte unendliche Geduld mit mir und meinen verwirrten Gedankengängen. Ich muss zu meiner Errettung sagen, dass ich nicht per se dumm bin, aber in Bezug auf Anleitungen ist es manchmal ganz schlimm - vor allem,wenn erst einmal ein Knoten da ist.

So ist mein Erstlingswerk entstanden. Für die nächsten Socken werde ich den Schaft etwas länger und schmaler machen, aber ich mag die auch schon sehr gerne. Die Wolle ist Zitrone Trecking XXL. Ich merke lustigerweise erst auf dem Foto dass die Farbverteilung bei beiden Socken ziemlich gleich ist - das war keine Absicht, wird aber gerne in Kauf genommen....

Liebe Grüße,

Anne

Montag, 15. Februar 2016

angesponnen

Hallo zusammen,

nachdem ich in den letzten Wochen wegen des Fußes vor allem elektrisch gesponnen habe, war es mir jetzt ein Fest die Wolle für den Gehrock am Spinnrad anzuspinnen.
Die Farbe entspricht (im zweiten Anlauf) meinen Vorstellungen.

Wie ihr seht, habe ich zu lange mit dem WooleyWinder gesponnen und kann die Spule nicht mehr vernünftig füllen : - inzwischen habe ich mich auch entschieden dünner als auf dem Bild zu spinnen.

Was ich besonders toll finde ist, dass ich von Tabata einen Kammzug bekommen habe und der passt absolut perfekt - da weiß ich schon, woraus ich ein passendes Tuch nadeln kann :)
Die Farbe entspricht übrigens eher dem zweiten Bild.

Ich freue mich am Werkeln - und das Beste ist, dass ich immer mal wieder mit zwei Füßen spinnen kann :)

Liebe Grüße,

Anne

Dienstag, 9. Februar 2016

angewebt

Moin zusammen,

ich zeige euch heute wieder ein "angewebt"-Foto. Vielleicht fällt euch auf, dass ich euch den letzten Stoff noch nicht abgewebt gezeigt habe - das kommt noch - versprochen. Das Problem ist im Moment noch, dass ich mich dafür ziemlich umständlich bewegen muss. Der muss ja in der Wanne gebadet und bewegt werden und dann irgendwie getrocknet - das mache ich doch lieber, wenn mein Fuß wieder voll einsatzbereit ist.

Deshalb jetzt erst mal wieder "angewebt" - diesmal wird es ein Tunika-Stoff. Ich hoffe, dass es für zwei Teile reichen wird, aber wenn nicht, bin ich komplett selbst schuld. Ich sollte einfach rechnen und nicht meinen, dass ich mich erinnere. So habe ich die Kette 2m kürzer aufgezogen als gewollt.

Verwebt wird komplett selbst gesponnenes Garn - also sowohl für die Kette, als auch für den Schuss. bei der Kette ist es ein Zweifachzwirn, der Schuss ist navajo. Das nutze ich besonders gerne für den Schuss, weil ich die Streifung gerne mag. Allerdings teile ich Kammzüge dann immer, weil die Streifen nicht zu breit werden sollen.
Gefärbt habe ich auch selbst- Wasserfarben gehen immer...

Liebe Grüße,

Anne





Dienstag, 2. Februar 2016

Streifenhörnchen

Elke meinte ja, dass meine Kleiderpuppe etwas kopflos wäre - das kann ich ändern, aber der männliche Kopf ist doch etwas irritierend, ich muss mal bei meinem Mann nachfragen, ob er da noch was machen kann...

Gestrickt habe ich hier einen Raglan von oben in wohl einer 42. Vermutlich muss ich die Ärmel noch mal aufmachen und länger stricken. Ich habe da keinen Vergleich, um die richtige Länge zu bestimmen. Beim nächsten Projekt von oben, werde ich die Ärmel einfach stilllegen und beenden, wenn das entsprechende Teil passt.

Dieser Pullover gehört zu meiner planvollen Garderobenvorbereitung. Ich habe entschieden, dass ich braun in meine Kleidung aufnehmen werde. Durch einen Zufall habe ich gemerkt, dass mir das gut steht. Bei orange weiß ich es schon länger und es ist eine schöne Kombinationsfarbe für braun.
Zur Begleitung dieses Pullovers liegt ein schönes Stück brauner Jeans vom Stoffmarkt in meinem Regal, aus dem ich einen Rock nähen werde.

Verwendet habe ich gut abgelegene Wollreste. Dabei musste ich feststellen, dass so ein kleines Pullöverchen ja wirklich nicht viel Garn verbraucht - die Knäuel sehen kaum benutzt aus... - die Verteilung de Streifen ist im Prinzip beliebig, mir war nur wichtig, dass sie sich im Körper und in den Ärmeln wiederholt. Das Gelb habe ich als Highlight eingesetzt, was meiner Ansicht nach auch gut funktioniert.

Liebe Grüße,
Anne

Mittwoch, 27. Januar 2016

Geschenk

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch gerne ein Geschenk zeigen, über das ich mich sehr gefreut habe - eine verstellbare Kleiderpuppe:


Die Dame hat noch keinen Namen, fühlt sich aber schon wohl hier. Ich freue mich riesig darüber, zumal sie den Größenbereich von 42 bis 50 abdeckt und sie mich damit auch wirklich lange begleiten wird.
Natürlich ist sie mir vor allem wichtig, um wirklich passende Dinge nähen zu können, aber ich freue mich auch, weil ich euch damit in Zukunft Kleidung, die ich für die Zukunft fertige, auch mit einer Art Tragephoto zeigen kann.

Liebe Grüße,
Anne

Samstag, 23. Januar 2016

Gehrock

Moin zusammen,

heute möchte ich euch ein Kleidungsstück vorstellen, dessen Herstellung mich durch das Jahr begleiten wird.
Ich möchte mir einen Gehrock aus Walkstoff nähen - dafür werde ich die Wolle spinnen, weben und dann filzen, um anschließend zu nähen.
Der Schnitt stammt von Zwischenmass und ich muss etwas erzählen, bevor ich mein Wunschobjekt zeige.
Ich wollte dieses Projekt hier gerne vorstellen und euch dann auch Etappen zeigen. Natürlich habe ich dafür noch keinen fertigen Gehrock und deshalb habe ich bei Zwischenmass angefragt, ob ich ihr Bild nehmen darf.
Ich habe dann nicht nur die Erlaubnis bekommen, sondern sogar das Bild angehängt (so dass ich es nicht von der Seite kopieren muss) und sogar noch Tipps zur Verarbeitung - ich habe mich tierisch gefreut!

So jetzt aber zum Gehrock
Das ist das Objekt meiner Begierde :)

Mein erstes Problem war schon die Entscheidung für die Farbe. Ich habe lange geschwankt, ob ich einen farbigen Hingucker will, oder lieber schwarz, weil es zu (fast) allem passt. Ich habe mich jetzt für Farbe entschieden und da wiederum nach langem Hin und Her tatsächlich auch für grün. Petrol, Türkis und Rot waren noch in der Auswahl, aber es hat mich doch zu grün hingezogen.

Schnell war mir klar, dass ich die Wolle nicht selbst färben möchte, da das Ergebnis komplett homogen sein soll und so wird die Wolle fertig gefärbt bestellt. Dann werde ich sie recht dünn spinnen, weil sie durch das Filzen nach dem Weben ja noch einmal deutlich verdichtet wird.
Ich werde euch immer mal wieder Bilder meiner Fortschritte zeigen. Es wird auf jeden Fall ein Projekt, dass lange Zeit nebenbei laufen wird - ich bin sehr gespannt.

Liebe Grüße,

Anne

Donnerstag, 14. Januar 2016

Zwischenschritt

Moin zusammen,

heute zeige ich euch mal einen Zwischenschritt eines Nicht-Klamotten-Projektes.

Kennt ihr Betttabletts? Diese Tabletts mit einem Stoffsack mit Kugeln drunter, die man überall auf den Schoß nehmen kann?
Ich liebe diese Dinger und sie sind hier täglich im Einsatz - einige haben wir damit schon angesteckt. Sie sind einfach super-praktisch für den Laptop oder auch für den Minispinner :)

Eigentlich schon für Weihnachten 2015, wollte ich selbst Betttabletts machen. Sie sind nicht fertig geworden, aber ich bin zuversichtlich, dass es in diesem Jahr auch ein Weihnachten geben wird.
Immerhin habe ich schon den Stoff dafür gewebt und kann ihn euch heute zeigen.
Das Garn ist handgesponnen. Ich habe eine schwarze Kette gewählt und darauf verschiedene Garne aus meinem Vorrat verwebt.





 Es macht schon Spaß eine so dicke Rolle selbstgewebten Stoffes vom Webstuhl nehmen zu können....

Mal schauen, wann es damit weiter geht.

Liebe Grüße,

Anne

Samstag, 2. Januar 2016

Bolero-Swirl

Moin zusammen,

ich habe es mal wieder getan- ein weiterer Swirl ist entstanden. Ehrlich gesagt ist er eigentlich schon lange fertig, ich hatte ihn nur nicht zusammengenäht und ein nicht zusammengenähter Swirl ist einfach nicht vorzeigbar.

Warum nun ein(e Art) Bolero?
Ich habe (ähm - sagen wir mal theoretisch) eine weibliche Figur, die ich vom Prinzip genau so mag - Busen, Taille und Po (halt nur von allem zu viel). Ich gehe mal davon aus, dass die Proportionen erhalten bleiben - die haben mich jedenfalls bislang durch dick und... naja, weniger dick begleitet.

Meiner Empfindung nach passen dazu gut Kleider und dazu wiederum (hinten etwas verlängerte) Boleros - letztere aber wohl wirklich erst relativ spät auf meinem Weg. Vorher finde ich, dass sie den Po zu sehr betonen.
Von daher habe ich einen sehr optimistischen Bolero gestrickt - sollte er dann doch nie passen, bin ich sicher, dass er Abnehmer findet.

Liebe Grüße,

Anne